Am achten August hatte die F2 (U8 - Jahrgang 2008) ihr erstes Spiel, nachdem sie von den Minikickern in die nächsthöhere Altersklasse gewechselt sind. Und dann direkt bei dem gutbesetztem Turnier des TuS Stockum. Aufgrund des letzten Sommerferienwochenendes konnte die Mannschaft noch nicht komplett anreisen, was aber die Vorfreude der Spieler, des Trainer- / Betreuerteams und der mitgereisten Eltern nicht schmälerte.

 

TuS setzt sich in Fünfer-Gruppe gegen Westfalia Huckarde, FC Kray, VfB Habinghorst und TuRa Rüdinghausen durch

 

Das erste Spiel ging gegen Westfalia Huckarde, die im ersten Spiel den FC Kray besiegten. In einem spannenden und hart umkämpften Spiel siegten die Jungs in ihrem allerersten F-Jugend-Spiel mit 2:1.

 

Als nächstes stand die Partie gegen TuRa Rüdinghausen an. Trotz Feldüberlegenheit scheiterten unsere Spieler immer wieder an der guten Abwehr und dem Torwart des gegnerischen Teams, während unsere Abwehr der TuRa kein Durchkommen ermöglichte. So endete das Spiel dann schließlich mit einem guten 0:0.

 

Nach vier Punkten aus zwei Spielen musste unsere U8 gegen den nach drei Spielen mit 7 Punkten dastehenden Tabellenführer VfB Habinghorst antreten. Ein sehr entscheidendes Spiel. Habinghorst hat die ersten Spiele extrem offensiv gestaltet, so daß die Taktik geändert wurde, was schließlich auch zum Erfolg geführt hat. Zwei Konter führten zu einer 2:0 Führung. Der Gegentreffer zum 2:1 kam zu spät, so daß unsere F2 nach drei von vier Gruppenspielen punktgleich mit Habinghorst, aber mit einem Spiel weniger, und zwei Punkten vor Rüdinghausen stand. Eine jetzt schon tolle Leistung der Jungs.

 

U8 beweist in Stockum Willensstärke

 

Das letzte Spiel sollte also entscheiden, ob die jungen Kicker das Halbfinale erreichen oder nach Hause fahren mussten. Gegner war der bis dato noch ohne Punkte dastehende Titelverteidiger aus Essen vom FC Kray. Nach einer recht schnellen 1:0 Führung für unser Team gönnte sich die Konzentration eine kleine Pause, die Kray zum Ausgleich nutzte. Der FC-Kray wurde (verständlicherweise) lautstark vom Team des VfB Habinghorst angefeuert, die bei einer Niederlage unseres Teams ins Halbfinale eingezogen wären.

 

Rüdinghausen hatte vorher schon Huckarde geschlagen und ist somit an Habinghorst und unsere U8 vorbeigezogen. Unsere Jungs kämpften und durften auch aufgrund zweier toller Paraden unseres Torwartes am Ende jubeln und als Tabellenerster ins Halbfinale einziehen.

 

U8 scheitert in dramatischen Halbfinale vom Punkt

 

Hier ging es gegen den Tabellenzweiten der Gruppe A, den Kirchhörder SC. Die etwas robuste Spielweise der Kirchhörder U8, was zu ein paar Verletzungsunterbrechungen führte,  gefiel unseren Jungs gar nicht. Trotzdem ließen sie sich davon nicht einschüchtern und kämpften auch in ihrem fünften Spiel in kurzer Zeit bis zum Umfallen. Fünf Minuten vor dem Schluss nutze ein Kirchhörder Spieler seine Chance und traf zum 1:0. Nun waren alle gespannt, wie die F2 mit ihrem ersten Rückstand in der Altersklasse umgehen.Das machten sie hervorragend und trafen tatsächlich, nachdem der Schiedsrichter bei einem Foul die Vorteilsregel auslegte, zum 1:1.

 

Das Spiel wurde gar nicht mehr angepfiffen. Leider war die Kraft durch das anstrengende Spiel beim folgenden 9m-Schießen nicht mehr gegeben, so daß sie dieses unglücklich verloren. Nun war das Trainer- / Betreuerteam und die Eltern gefordert, die jungen Spieler wieder zu beruhigen und zahlreichen Tränen der Jungs zu trocknen.

 

Kleines Finale gegen TuRa Rüdinghausen - knappe Angelegenheit mit strahlendem Sieger

 

Trotz der unglücklichen, aber ehrlich gesagt nicht unverdienten, Niederlage, stand ja noch das Spiel um den dritten Platz gegen TuRa Rüdinghausen, die im Halbfinale der F2 von RW Ahlen unterlegen waren. Die Unkonzentriertheit, hervorgerufen durch die Niederlage, hielt noch im Spiel an, so daß der TuS recht schnell mit 0:1 in Rückstand geriet. Dieses Tor hat unsere U8 dann aufgeweckt und sie besannen sich wieder auf ihre Stärken - spielerische Stärke und den Siegeswillen. Rüdinghausen kam kaum noch aus der eigenen Hälfte und mehr als verdient trafen sie dann auch zum 1:1. Trotz weiterer Chancen blieb es bei dem Ergebnis bis zum Ende.

 

Wieder folgte ein 9m-Schießen. Doch dieses Mal bündelten sie noch einmal ihre Kräfte, konzentrierten sich ein letztes Mal und versenkten gekonnt ihre Schüsse, während unser Keeper zwei Schüsse des Gegners hielt. Die Tränen aus dem Halbfinale waren vergessen und die Jungs reckten verdientermaßen nach der Siegerehrung den gewonnenen Pokal stolz in die Höhe. Eine tolle Leistung in ihrem ersten Turnier in der höheren Altersklasse.

 

Natürlich wollen wir es nicht versäumen dem TuS Witten-Stockum für die Einladung und die tolle Organisation zu danken und dem RW Ahlen zum Turniersieg zu gratulieren.

So sehen Sieger aus! Die F2 als strahlender Dritter nach sechs starken Spielen.