Erste punktet in Stadtlohn - U23 verliert Spiel und Kriz

Erste punktet in Stadtlohn - U23 verliert Spiel und Kriz

18/08/2015

Die beiden Seniorenteams des TuS sind am vergangenen Sonntag in die Saisongestartet - allerdings mit unterschiedlichen Ergebnissen: Währen sich die Oberliga-Mannschaft über den ersten Punkt im ersten Spiel freuen durfte, ging die U23 leer aus.

 

Gelungener Start in die Oberliga-Saison

 

Das 1:1 (0:1) beim SuS Stadtlohn zum Start in die Oberliga-Saison dürfte Trainer Imre Renji als Erfolg verbuchen, war er doch mit dem Verlauf der Vorbereitung nicht so ganz zufrieden. Umso größer dürfte auch der Stein gewesen sein, der ihm vom Herzen gefallen ist, als Robin Gallus den TuS nach 33 Minuten in Führung brachte. Vorangegangen war eine feine Einzelaktion von Kai Strohmann. Die Begegnung wurde durch diesen Treffer auf den Kopf gestellt, denn bis dahin dominierten die Gastgeber die Partie und bescherten der Ennepetaler Verteidigung einen durchaus anspruchsvollen Arbeitstag.

 

Stadtlohn belohnt sich mit Ausgleich

 

Nach dem Wechsel erhöhte Stadtlohn den Druck und brachte nach einer guten Stunde einen weiteren Stürmer auf's Feld. In der Folge versuchte der SuS es immer wieder mit langen Bällen - aber letztlich war es ein Schuss von Michael Roßmüller aus der zweiten Reihe, der den letztlich gerechten 1:1-Endstand besiegelte.

 

U23 unterliegt nach kämpferisch toller Leistung

 

Für die U23 lief es dagegen weniger gut: Die Truppe von Frank Frielingsdorf trat schon stark ersatzgeschwächt beim Liga-Favoriten VfB Schwelm an - und musste sich am Ende mit 2:4 geschlagen geben. Allerdings hielt das Team lange gut mit und ging durch Michael Kupilas - er kam zusammen mit Finn Rogge als Verstärkung aus dem Oberliga-Kader - sogar in Führung. Aber die Schwelmer übten auf eigenem Platz einen enormen Druck aus; zunächst allerdings, ohne sich nennenswerte Chancen zu erarbeiten.

 

Kritz mit schwerer Knieverletzung ins Krankenhaus

Schwerer Schlag für David Kriz - der Ennepetaler Offensivmann wird seine Schuhe nach der heftigen Knieverletzung wohl an den Nagel hängen müssen. (Foto: M. Balci)

 

Erst nach dem Wechsel musste TuS-Keeper Niklas Ester hinter sich greifen. Der VfB drehte die Partie und ging in Führung - doch in der 83. Minute glich der TuS wiederum durch Michael Kupilas erneut aus. In der Schlussphase kam dann die kalte Dusche, als der VfB noch zweimal zuschlug und dabei in der einen oder anderen Situation auch von eher zweifelhaften Schiedsrichterentscheidungen profitierte... Besonders schwer wiegt allerdings der Ausfall von David Kritz: Der Spielmacher musste mit einer schweren Knieverletzung ins Krankenhaus. 

 

Kommenden Sonntag erster Auftritt im Bremenstadion

 

Am kommenden Sonntag feiern beide Mannschaften ihr Heim-Debüt der neuen Saison: Zunächst trifft die U23 im Derby auf RW Rüggeberg (Anstoß: 12:45 Uhr), dann empfängt das Oberliga-Team die SpVg. Erkenschwick (15:00 Uhr). (msc)