Pokalträume der Jugend

Pokalträume der Jugend

04/11/2016

Es ist vollbracht! Zwei von drei TuS-Nachwuchsteams haben den Sprung ins Finale geschafft. Nur die U15 musste sich am Ende gegen die TSG Sprockhövel geschlagen geben. Mit 0:4 wurde das Spiel verloren.

 

U17 nimmt Revanche für die U15

Etwas besser und etwas mehr Glück hatte unsere U17 gegen die TSG Sprockhövel. Als haushoher Favorit angereist, mussten sich die zwei Klassen höher spielenden Sprockhöveler am Ende mit 1:0 geschlagen geben. In den ersten zehn Minuten des Spiels machten die Sprockhöveler ordentlich Druck, erarbeiten sich allerdings dennoch keine wirkliche Torchance. Die Abwehr des TuS sollte auch über das gesamte Spiel standhalten. Sprockhövel fand kein Mittel und würde nur durch ein paar Distanzschüsse gefährlich. So blieb auch die beste Chance der ersten Halbzeit dem TuS vorbehalten. Moritz Müller lief nach einem Konter alleine auf den Torwart zu, scheiterte aber an diesem. Besser machte er es dann in der 55. Spielminute, mit einem Schuss aus 20 Metern genau ins Eck. 1:0 für den TuS – so blieb es auch. Das Team von Trainertrio Mull/Wasserfuhr/Ischebeck  verteidigte das Ergebnis bis zum Ende und steht somit nach einer tollen Mannschaftsleistung nicht unverdient im Finale des Kreispokals.

 

U19 nach Elfmeterkrimi ebenfalls im Finale

Im Finale spielt ebenfalls unsere U19. Für das Team von Trainer Dirk Werning war dies allerdings ein hartes Stück Arbeit. Beim SC Obersprockhövel erarbeitet man sich ein Chancenplus, konnte dieses allerdings nicht verwerten. So kam es dann auch, dass ein stark kämpfendes Team aus Obersprockhövel mit 1:0 zur Halbzeit führte. Es war wahrlich nicht die beste Leistung der U19, dennoch gleich Berke Tombul in der 63. Spielminute aus. In der regulären Spielzeit und in der Verlängerung sollte nicht mehr viel passieren. Das Elfmeterschießen musste den Sieger ermitteln und dort behielt der TuS die Oberhand.

 

Finalspiele in Obersprockhövel

Somit gibt es für die TuS-Fans einen langen Nachmittag in Obersprockhövel am 19.11.2016. Dort, auf der Anlage des SC Obersprockhövel, werden nämlich die Finalspiele stattfinden. Den Beginn macht um 15 Uhr die U17 gegen den klassengleichen SSV Hagen. Ein spannendes Spiel dürfte es werden, bei dem die Tagesform entscheidend sein werden wird.

Eine ganz harte Nuss wird die U19 des TuS zu knacken haben. Sie trifft um 17 Uhr auf die U19 der TSG Sprockhövel. Abgestiegen aus der Junioren-Bundesliga und nun wieder in der Westfalenliga aktiv, dürfte hier die Favoritenrolle klar verteilt sein. Das aber auch klare Favoriten geschlagen werden können, das zeigte gerade erste unsere U17 bei 1:0-Sieg gegen eben diese TSG Sprockhövel.